> Zurück

Wichtiger Sieg und ärgerliche Niederlage

Autor: Fehr Nicolas, publiziert: Kündig Anja 22.06.2024

Nach drei Heimrunden in Folge ging die Reise für die ersten beiden Mannschaften der FG Elgg-Ettenhausen dieses Wochenende wieder einmal ins Rheintal – nämlich nach Widnau. Die 3. Mannschaft spielte bereits am Dienstag zuvor in Jona.

 

FAUSTBALL – Nach den beiden knappen Niederlagen zuletzt galt es für Elgg-Ettenhausen 1 gegen die beiden direkten Konkurrenten im Kampf um die Final4-Plätze Widnau und Diepoldsau so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Gleiches galt für die 2. Mannschaft gegen Widnau 2 und Schwellbrunn, wollte man den Anschluss an die Tabellenspitze nicht verlieren. Elgg-Ettenhausen 3 hatte mit Jona 3 und Tabellenführer Diepoldsau 3 zwei harte Brocken vor sich.

 

FG Elgg-Ettenhausen – FB Widnau 2:3 (14:15/8:11/11:8/11:7/10:12)

FG Elgg-Ettenhausen – SVD Diepoldsau 3:1 (11:8/14:15/13:11/11:8)

 

FG Elgg-Ettenhausen 2 – FB Widnau 2 3:0 (11:8/11:6/11:7)

FG Elgg-Ettenhausen 2 – FB Schwellbrunn 3:2 (9:11/7:11/11:8/11:8/11:8)

 

FG Elgg-Ettenhausen 3 – TSV Jona 3 3:1 (6:11/11:6/13:11/12:10)

FG Elgg-Ettenhausen 3 – SVD Diepoldsau 0:3 (7:11/6:11/12:14)

 

Kampf um Final4-Plätze bleibt offen

Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar. Elgg-Ettenhausen stand in der Tabelle mit 14 Punkten direkt vor Widnau, die 10 Punkte aufwiesen. Folglich wäre ein Sieg seitens der FG eine Vorentscheidung für die Final4-Qualifikation. Möglicherweise verschaffte dieser Umstand der Mannschaft zusätzlichen Druck, denn man startete fahrig in den 1. Satz und beging im Angriff viele Eigenfehler. Dank einer starken Leistung in der Defensive konnte dieser Satz trotzdem fast noch gewonnen werden, ging aber mit 15:14 an das Heimteam. Die Fehler im Angriff zogen sich ein wenig in den 2. Satz hinein, sodass auch dieser Satz an die Rheintaler ging. Danach fand Elgg-Ettenhausen besonders über den Kampf ins Spiel hinein und gewann auf immer nasser und tiefer werdendem Terrain die Sätze Nummer drei und vier. Auch im Entscheidungssatz war die FG die spielbestimmende Mannschaft und ging mit einem 6:4 Vorsprung in den Seitenwechsel. Anschliessend unterliefen der Defensive bei schwierigen Verhältnissen einige leichte Fehler zu viel, wodurch Widnau den Satz noch drehen und somit das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden konnte. Es blieb kaum Zeit sich über die verpasste Chance zu ärgern, denn nach einer 20-minütigen Pause ging es ins zweite, nun um so wichtigere, Spiel gegen Diepoldsau. Während der kurzen Pause hatte es aber so viel geregnet, dass das Terrain kaum noch bespielbar war. Bei nahezu irregulären Bedingungen war es Elgg-Ettenhausen, die dank der starken Leistung von Joël Fehr an der Angabe in den entscheidenden Momenten die Oberhand behielt. Da man zudem im Spielaufbau ein wenig cleverer agierte als der Gegner, konnte das Spiel mit 3:1 gewonnen und somit zwei wichtige Punkte eingefahren werden. Da Widnau am Montag im Nachholspiel gegen Diepoldsau gewann, beträgt der Vorsprung von Elgg-Ettenhausen nur noch zwei Punkte. Die FG wird alles daran setzen diesen Vorsprung bei der letzten Meisterschaftsrunde vor der Sommerpause, die am nächsten Samstag in Affeltrangen stattfindet, wieder auszubauen.

 

Team: Joël Fehr, Pascal Kupper, Mathis Barth, Leon Heitz (C), Nicolas Fehr, Timo Barth, Malte Meissner
Coach: Markus Fehr


Bild: Elias Beck / Swiss Faustball

 

2. Mannschaft kehrt zum Siegen zurück

Elgg-Ettenhausen 2 musste diesen Samstag verletzungsbedingt auf Mathias Baumgartner verzichten, konnten aber auf U18- und NLA-Spieler Malte Meissner zurückgreifen. Gegen Widnau 2 startete die FG nicht wie gewünscht, aber Valentin Eitzinger erwischte ein äusserst starkes Spiel und punktete mit der Angabe beinahe nach Belieben. Da Widnau dem nicht viel entgegenzusetzen wusste, gewannen die Gäste dieses Spiel, ohne zu glänzen, klar und deutlich mit 3:0. Im zweiten Spiel gegen Tabellenführer Schwellbrunn legte Elgg-Ettenhausen einen Fehlstart hin und geriet mit 0:2 Sätzen und 1:5 Punkten im 3. Satz in Rückstand. Dabei bekundete die FG im Spielaufbau Mühe mit den windigen, beinahe schon stürmischen, Bedingungen und beging im Angriff zu viele Eigenfehler. Durch einige personelle Veränderungen stabilisierte die Mannschaft ihr eigenes Spiel und vermochte den 3. Satz noch zu drehen. Im Anschluss war Elgg-Ettenhausen das bessere Team und gewann eine hart umkämpfte Partie schlussendlich doch noch mit 3:2. Durch diese Vollrunde wahrt Elgg-Ettenhausen 2 den Anschluss an die Tabellenspitze.

 

Team: Janne Meissner, Valentin Eitzinger, Fabrice Broccon, Loris Schär, Pascal Götsch, Yannick Götsch, Malte Meissner

 

Teilerfolg in der 1. Liga

Elgg-Ettenhausen 3 war am Dienstagabend in Jona gegen das Heimteam und Tabellenführer Diepoldsau als Aussenseiter einzuschätzen. Gegen Jona startete die FG nicht wunschgemäss und musste den 1. Satz mit 6:11 abgeben. In der Folge steigerte sich das Team aber zunehmend, gewann drei Sätze am Stück und besiegte somit Jona eher überraschend mit 3:1. Gegen Diepoldsau reichte dann diese Leistung nicht mehr. Elgg-Ettenhausen beging auf allen Positionen zu viele Fehler, während Diepoldsau gewohnt solid auftrat. Trotzdem kann dieser Abend durch den Sieg gegen Jona als Erfolg gewertet werden.

 

Team: Dominic Bächlin (C), Lorenz Walker, Fabrice Broccon, Nils Isliker, Angelo Tortelli,Janik Portmann, Yannick Götsch